Sie sind hier: ThailandTIP

Aktuell

Russischer Gangsterboss Mark Lunev aus Thailand abgeschoben

Samstag, 23. August 2014 06:05
Mark Lunev flog auf einem Morgenflug von Bangkok nach Moskau, begleitet von Offizieren des russischen nationalen Zentralbüros von Interpol.

Mark Lunev, verdächtigt, ein russischer Gangsterboss einer sibirischen Bande zu sein und seit 2010 auf der internationalen Fahndungsliste, wurde am Freitag nach Russland abgeschoben.

Diskussionen zum Thema Nachrichten, Zeitgeschehen, Bangkok, Pattaya, Phuket.
ThailandTIP Forum - Zeitgeschehen - Nachrichten - Kommentare
Aktuelle Information von ThailandTIP Forum
Re: Wirtschaft Thailand 2012 bis ...
Samstag, 23. August 2014 Zeitgeschehen - Nachrichten - Kommentare
Hier...
Re: Putsch vom 22. Mai 2014 und Militärdiktatur (Nur...
Freitag, 22. August 2014 Zeitgeschehen - Nachrichten - Kommentare
Drei Monate nachdem das Militär geputscht hat, formen...
ThailandTIP Forum - Bangkok und die zentrale Ebene
Aktuelle Information von ThailandTIP Forum
Re: Kriminalakte Bangkok:
20. August 2014 Bangkok und die zentrale Ebene
Das ist er, kennt jemand den Polizisten im Hintergrund? Ich frage...
ThailandTIP Forum - Pattaya und der Südosten
Aktuelle Information von ThailandTIP Forum
Re: Wie lebt es sich in Rayong und Umgebung?
23. August 2014 Pattaya und der Südosten
Erinnert mich an Ban Krut. Ich will mit meinem Sohn ins Meer, ich...
ThailandTIP Forum - Phuket, Krabi, Samui und Umgebung
Aktuelle Information von ThailandTIP Forum
Re: Kurzmeldungen Phuket
23. August 2014 Phuket, Krabi, Samui und Umgebung
Zitat von: arthurschmidt2000 am 19. August 2014, 18:33:37 Einige...
Anzeigen

Royal Thai Navy sucht weiterhin nach dem Krokodil in Sattahip

Sattahip. Taucher und Spezialisten der Thai Navi suchen zwischen dem bei Sattahip gelegenen Samaer San Beach und der Insel Juang in Patrouillenbooten das Meer nach einem etwa 3 Meter langen Salzwasserkrokodil ab. Ein Krokodil konnte bereits vor zwei Tagen gefangen werden.

Royal Thai Navy sucht weiterhin nach dem Krokodil in Sattahip

Royal Thai Navy sucht weiterhin nach dem Krokodil in Sattahip

Wie der ThailandTip bereits berichtete, sind die Behörden von Sattahip in Sorge um ihre Tauchtouristen. Vor zwei Tagen wurden zwei gut 3 Meter lange Krokodile in der Nähe der beliebten Tauchgründe der Insel Juang gesichtet.

Daraufhin hatten die Behörden sofort die beleibten Tauchgründe vor der Insel für alle Taucher sperren lassen. Bewaffnete Taucher und Krokodil-Spezialisten der Royal Thai Navy hatten sich dann sofort auf die Suche nach den beiden gefährlichen Reptilien gemacht.

Die Salzwasserkrokodile gelten als sehr angriffslustig und schrecken auch nicht vor Menschen zurück.

Bereits nach kurzer Zeit konnte eines der beiden Krokodile aufgespürt und gefangen genommen werden. Die Navy hat das Tier vorerst in einem temporären Teich auf Koh Samaesarn ausgesetzt.

Die Behörden und die Tauchgeschäfte Betreiber hoffen, daß auch das zweite Krokodil so schnell wie möglich gefangen oder getötet werden kann. So lange das gefährliche Tier noch frei ist, bleiben die Tauchgebiete und die Strände weiterhin gesperrt.

Speichern Sie diese Webseite in Ihren Lesezeichen

Bookmark and Share

Sie können gerne zu dieser Meldung im Forum eine Diskussion starten!
Um dieses Feature nutzen zu können, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich. Bitte vergewissern Sie sich, ob das Thema nicht bereits diskutiert wird! Wir freuen wir uns über Ihre Kommentare!