Sie sind hier: ThailandTIP

Aktuell

Geschäftsleute auf Ko Samet reichen eine 300 Millionen Baht Klage gegen PTT ein

Donnerstag, 24. Juli 2014 08:28
Satelliten Aufnahmen des Ölteppichs vor Ko Samet

Fast ein Jahr nach der gebrochenen Pipeline haben sich am 22. Juli die Geschäftsleute und Unternehmer auf der Insel (Ko) Samet zusammengetan und eine 300 Millionen Baht Klage gegen PTT Chemical Global eingereicht.

Diskussionen zum Thema Nachrichten, Zeitgeschehen, Bangkok, Pattaya, Phuket.
ThailandTIP Forum - Zeitgeschehen - Nachrichten - Kommentare
Aktuelle Information von ThailandTIP Forum
Re: Putsch vom 22. Mai 2014 und Militärdiktatur (Nur...
Donnerstag, 24. Juli 2014 Zeitgeschehen - Nachrichten - Kommentare
Guten Nacht Thailand !]]>
Re: Die Regierung Yinglak Chinnawat...
Donnerstag, 24. Juli 2014 Zeitgeschehen - Nachrichten - Kommentare
Zitat von: malakor am Heute um 15:57:47Haben denn die...
ThailandTIP Forum - Bangkok und die zentrale Ebene
Aktuelle Information von ThailandTIP Forum
Re: Verkehrsmeldungen aus Bangkok
22. Juli 2014 Bangkok und die zentrale Ebene
(Die Jahrzehnte davor befand e...]]>
ThailandTIP Forum - Pattaya und der Südosten
Aktuelle Information von ThailandTIP Forum
Re: Villa Germania
24. Juli 2014 Pattaya und der Südosten
er hat vielleicht auch mal im HILTON uebernachtet.      5  5...
ThailandTIP Forum - Phuket, Krabi, Samui und Umgebung
Aktuelle Information von ThailandTIP Forum
Re: Kurzmeldungen Phuket
24. Juli 2014 Phuket, Krabi, Samui und Umgebung
Diese Idylle wird nur funktionieren, wenn man voll auf Chinesen...
Anzeigen

Thailand Reisewarnungen aus 21 Ländern

21 Länder haben wegen des Hochwassers Reisewarnungen für Thailand ausgesprochen.

pp Thailand. Die internationalen Medien berichten nicht nur über die aktuelle Hochwasserlage in Thailand, sondern auch darüber, daß bereits 21 Länder Reisewarnungen für Thailand herausgegeben haben.

Gestern hatte sich bereits der deutsche Botschafter aus Bangkok zu Wort gemeldet. Bangkok Der deutsche Botschafter zur aktuellen Hochwassersituation. Unter anderen haben jetzt auch die Vereinigten Staaten, Japan, Spanien und Mexiko Reisewarnungen für Thailand ausgesprochen.

Nach Bekanntwerden dieser Meldung hat Außenminister Surapong die thailändischen Botschafter angewiesen, keine Mißverständnisse aufkommen zu lassen und die jeweiligen Länder über die Lage in Thailand genau zu informieren.

Speichern Sie diese Webseite in Ihren Lesezeichen

Bookmark and Share

Sie können gerne zu dieser Meldung im Forum eine Diskussion starten!
Um dieses Feature nutzen zu können, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich. Bitte vergewissern Sie sich, ob das Thema nicht bereits diskutiert wird! Wir freuen wir uns über Ihre Kommentare!