Sie sind hier: ThailandTIP

Aktuell

Russischer Busenfummler verhaftet

Samstag, 19. April 2014 03:31
Russischer Busenfummler verhaftet

Eine Frau aus Kalasin, die mit ihrer 11 Jahre alten Tochter auf der Walking Street unterwegs war, wurde von einem Russen belästigt, der ihr am Busen rumfummelte.

Diskussionen zum Thema Nachrichten, Zeitgeschehen, Bangkok, Pattaya, Phuket.
ThailandTIP Forum - Zeitgeschehen - Nachrichten - Kommentare
Aktuelle Information von ThailandTIP Forum
Re: Neuwahlen am 2. Februar 2014
Freitag, 18. April 2014 Zeitgeschehen - Nachrichten - Kommentare
A...]]>
Re: Anti - Regierung Demo in Bangkok (Nur für...
Freitag, 18. April 2014 Zeitgeschehen - Nachrichten - Kommentare
Dispute Among PCAD Guards Kills One: Police(15 April) An...
ThailandTIP Forum - Bangkok und die zentrale Ebene
Aktuelle Information von ThailandTIP Forum
Re: Bangkok bei Nacht
13. April 2014 Bangkok und die zentrale Ebene
AsokWieder mal verlaufen: Soi Cowboy  [img]]>]
ThailandTIP Forum - Pattaya und der Südosten
Aktuelle Information von ThailandTIP Forum
Re: Wo kriege ich das in Pattaya
02. April 2014 Pattaya und der Südosten
ganz toll.nur paprika ist hier nicht so der renner.kaufe ab und an...
ThailandTIP Forum - Phuket, Krabi, Samui und Umgebung
Aktuelle Information von ThailandTIP Forum
Re: Kurzmeldungen Phuket
16. April 2014 Phuket, Krabi, Samui und Umgebung
http://www.phuketgazette.net/phuket-news/Phuket-Songkran-heatwave-clai...
Anzeigen

Thailand Reisewarnungen aus 21 Ländern

21 Länder haben wegen des Hochwassers Reisewarnungen für Thailand ausgesprochen.

pp Thailand. Die internationalen Medien berichten nicht nur über die aktuelle Hochwasserlage in Thailand, sondern auch darüber, daß bereits 21 Länder Reisewarnungen für Thailand herausgegeben haben.

Gestern hatte sich bereits der deutsche Botschafter aus Bangkok zu Wort gemeldet. Bangkok Der deutsche Botschafter zur aktuellen Hochwassersituation. Unter anderen haben jetzt auch die Vereinigten Staaten, Japan, Spanien und Mexiko Reisewarnungen für Thailand ausgesprochen.

Nach Bekanntwerden dieser Meldung hat Außenminister Surapong die thailändischen Botschafter angewiesen, keine Mißverständnisse aufkommen zu lassen und die jeweiligen Länder über die Lage in Thailand genau zu informieren.

Speichern Sie diese Webseite in Ihren Lesezeichen

Bookmark and Share

Sie können gerne zu dieser Meldung im Forum eine Diskussion starten!
Um dieses Feature nutzen zu können, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich. Bitte vergewissern Sie sich, ob das Thema nicht bereits diskutiert wird! Wir freuen wir uns über Ihre Kommentare!